Honig - Arten


Schleuderhonig ........

Schleuderhonig ist durch Zentrifugalkraft die auf die Honigwaben einwirkt gewonnener Honig.
Der Wabenrahmen, in dem die Waben mit dem reifen Honig sind, werden wenn der Honig reif ist aus dem Bienenstock genommen.

Die Wabenzellen müssen vor dem Schleudern von ihren Wachsdeckeln befreit werden. (der Imker sagt entdeckeln)

Der Honig wird nur durch die Zentrifugalkraft und ohne Wärmeeinwirkung aus den Waben geschleudert.

Dies ist eine schonende Methode der Honiggewinnung. Die Waben werden dabei nicht zerstört und können wieder verwendet werden.

Der Ausdruck "kaltgescheudert" ist eigentlich der Standard bei der Honigernte .....................

 

Wabenhonig, Scheibenhonig

Wabenhonig ist Honig, der sich noch in den verdeckelten, brutfreien Zellen der von den Bienen gebauten Waben befindet.

Diese Waben sind immer im "Naturbau" von den Bienen komplett hergestellt worden.

Der Wabenhonig wird zusammen mit dem Wachs gegessen.

Wabenhonig bildet auch die Grundlage für Honig mit Wabenteilen. Er wird mit den, in Stücke geschnittenen Honigwaben vermischt und in Gläsern verpackt angeboten.

 

Presshonig

Presshonig wird von Hand oder mit Hilfe von Pressen aus den Waben ausgepresst.

Diese Methode war früher die einzige Methode um den Honig zu gewinnen, die Honigschleuder ist ein Produkt aus neuerer Zeit.

Presshonig wird vielfach auch von Imkern die mit natürlichen Bienenstöcken (Klotzbeuten o.ä.) Imkern angewendet da sich Waben aus Naturbau kaum schleudern lassen.

 

.